3 TIKI COCKTAILS DIE IHR PROBIEREN MÜSST

Rum, Rum und noch mehr Rum, ohne funktioniert ein Tiki Cocktail nicht.

Eine Welt unter tropischer Sonne und Kokosnusspalmen, Strand und Meer, Hawaii Hemden und Bikinis, Bambushütten und Hula-Ketten und Cocktailschirmchen. Dahin entführen uns die Tiki-Cocktails. Damit ist so ziemlich alles was das Klischeé hergibt platt getreten. Allerdings ist es aber auch genau dieses Lebensgefühl, welches wir an diesen Rum Cocktails so lieben.

Amerikanische Tiki-Bars, haben diese Klassifikation der Rum Cocktails in der Mitte des 20. Jahrhunderts populär gemacht. Häufig mit zwei oder drei verschiedenen Arten Rum, einem Haufen tropischer Früchte und mehreren Ebenen an Aromen. Neben den allseits bekannten Tiki-Klassikern wie Mai Tai, Hurrikane oder Zombie, gibt es noch einige weitere, die faszinierend sind, eine Menge Spaß machen und eine faszinierende Geschichte haben.

Hier sind unsere Top 3

Platz 1: Jungle Bird 

junglebird cocktail

Alles außer gewöhnlich, so könnte man den Jungle Bird beschreiben. Seine Entstehungsgeschichte entführt uns ins Jahr 1978 in die malaysische Hauptstadt Kuala Lumpur und dort ins damalige noch bestehende Hilton Hotel. Dort wurde der Jungle Bird das erste Mal an seine Gäste serviert. Neben typisch anmerkenden Zutaten wie dunklem Rum, Demerara-Sirup, Ananas- und Limettensaft machte damals eine besondere Zutat den Cocktail zu etwas wirklich Außergewöhnlichem und Neuem: Campari.

Heute keine Seltenheit mehr, war der Jungle Bird damals der erste Tiki Cocktail, der den Bitter hinzufügte.

Die Garnitur aus Ananasblättern, Ananas und einer Kirsche wird stilecht in Form eines Vogelschwanzes dekoriert. Ob der Jungle Bird seine Namen daher hat oder durch den nah am Hotel gelegenen Vogelpark…wer weiß.

Zutaten:

4,5 cl Jamaikanischer Rum
2,25 cl Campari
4,5 cl Ananassaft
1,5 cl Limettensaft
1,5 cl Demerara Zuckersirup

Alle Zutaten in einen Shaker geben, mit Eiswürfeln auffüllen, gut shaken und ins Glas abseihen.

Platz 2: Blue Hawaii

Blue Hawaii Cocktail

Benannt nach einer unserer absoluten Lieblings-Inselketten. Das erste Mal auf der Cocktail-Landkarte erschien der Blue Hawaiian schon 1957, zwei Jahre bevor Hawaii ein offizieller Staat der USA wurde. Nur vier Jahre später wurde ein Elvis Presley Film mit dem Titel „Blue Hawaii“ veröffentlicht.

Für alle Fans des Kings und Island Vibes lohnt es sich, diesen mal zu sehen. Einen Trailer dazu könnt ihr euch hier angucken: hier klicken (Youtube)

Erfunden wurde der Rum Cocktail tatsächlich auch auf Hawaii, und zwar in Honolulu im Hawaiian Village Hotel vom damaligen Barchef Harry Yee. Die blaue Farbe sollte den Pazifik widerspiegeln und kommt von Blue Curaçao.  

Zutaten:

2 cl weißer Rum
2 cl Vodka
2 cl Blue Curaçao
8 cl frischen Ananassaft
3 cl Sour Mix

Alle Zutaten mit Eis in den Shaker geben, mixen und in ein Hurricane Glas abseihen.

Platz 3: Testpilot

Testpilot Cocktail

Der Test Pilot ist ein Frozen Cocktail und darf auf keinen Fall fehlen, wenn es um Tiki Cocktails geht. Immerhin wurde er von dem Mann erfunden, der 1934 die allererste Tiki Bar eröffnete, am Hollywood Boulevard in Los Angeles. Ernest Raymond Beaumont Grant (aka Donn Beach). Seine Bar taufte er Don the Beachcomber Bar und dekorierte sie im typischen Look der südpazifischen Inseln.

Das Originalrezept wurde von Jeff „Beachbum“ Berry in seinem Buch Beachbum Berry Remixed (hier klicken) veröffentlicht. Es ist das Must Have-Buch für Tiki-Enthusiasten und wurde vom Class Magazin im März 2012 unter die besten 20 Cocktail Bücher überhaupt gewählt.   

Zutaten:

1,5 cl frischen Zitronensaft
1,5 cl  Falernum
4 cl dunkler Jamaica Rum
2 cl heller Puerto Ricanischer Rum
1,5 cl Cointreau
Schuss Angostura Bitters
6 Tropfen Pernod
1 Becher Crushed Ice

Alle Zutaten in einen elektrischen Mixer geben und auf höchster Stufe ca. 5 Sekunden mixen. Nicht abseihen, sondern aus dem Mixer direkt eingießen. Noch etwas Crushed Iced on top und eine Cocktailkirsche. Fertig.

 

 

Cheers.
Konstantin

Shop now