DIESE 5 COCKTAILS AUS SÜDAMERIKA, BRINGEN DEINE GÄSTE IN SCHWUNG

Südamerika, der Kontinent der heißblütigen und temperamentvollen Männer und Frauen, der heißen Rhythmen und Partylaune unter heißer Sonne. Kein Wunder, dass Cocktails aus diesem Teil der Welt fruchtig und erfrischend sind, wenn unter freiem Himmel getanzt und gefeiert wird. Häufig mit Rum, aber auch ein Vodka Cocktail haben wir für euch in der Auswahl. Diese fünf südamerikanischen Cocktails bringen jede noch so große Couch Potato in Schwung und die richtige Stimmung.

1. Pina Colada aus Puerto Rico

pina colada cocktail am Strand in der Hand einer Frau mit Wasser im Hintergrund

Seit 1978 wird die Pina Colada als der nationale Drink Puerto Ricos gefeiert und mit ihm unzählige Partys und Chill Out Momente. Wie so häufig, wurde auch die Pina Colada in einer Hotelbar erfunden. Zugeschrieben wird dies dem Hotel Barkeeper des Caribe Hilton Hotels in San Juan Ramón "Monchito" Marrero Pérez. 1954 hat er unsere Welt mit diesem legendären Cocktail aus Rum Ananassaft, Kokosnussmilch und Creme of Coconut bereichert.

Rezept
  • 6cl weißer Rum
  • 10 cl Ananassaft
  • 4 cl Creme of Coconut
  • 2cl Schlagsahne
  • Eiswürfel
  • 1 Ananasscheibe und 1 Cocktailkirsche zu garnieren
Zubereitung

Den Rum, Ananassaft, die Creme of Coconut, Schlagsahne und Eiswürfel im Shaker gut mixen und in ein Glas geben. Dann garnieren.

2. Caipiroska aus Brasilien

caipiroska cocktail mit Limette auf schwarzem Hintergrund

Warum nehmen wir den Caipiroska hier mit auf und nicht den klassischen Caipirinha? Weil der Caipiroska das Trendgetränk bei den Brasilianern ist. Obwohl die beiden Cocktails sich im Grunde fast komplett ähnlich sind, bestellt man heutzutage einen Caipiroska an der Bar. Solltet ihr also nach Brasilien kommen wisst ihr was zu tun ist. Gängig sind auch die Namen Caipivodka und Caipirodka

Rezept
  • 6 cl Vodka
  • 1 Limette
  • 2 Esslöffel brauner Zucker
  • Crushed Ice
  • Optional: Minze zum garnieren
Zubereitung

Die Zubereitung ist genau so einfach, wie beim traditionellen Caipirinha. Die Limette achteln, mit dem Rohrzucker in ein Glas geben und mit einem Stößel zerstoßen und miteinander vermengen. Dann den Vodka dazu kippen, Cruhed Ice ins Glas füllen und wer möchte, mit Minze garnieren.

3. Pisco Sour aus Peru

Pisco Sour Cocktail auf einem Tisch mit Essen im Hintergrund

Der Pisco Sour ist schon ein einzigartiger Cocktail auf eurer privaten Cocktailkarte. Oder wie viele Cocktails habt ihr zu Hause schon aus dem südamerikanischen Brandy gemixt? Die meisten werden sagen, dass der Pisco Sour seinen Ursprung in den frühen 1920ern in Lima hat. Doch auch Chile beansprucht für sich, das Heimatland des Piso Sours zu sein. Beide Länder haben feiern den Pisco Sour Tag im eigenen Land und den Drink als nationale Spezialität.

Rezept
  • 8 cl Pisco
  • 4 cl Zuckersirup
  • 1 Bio- Eiweiß
  • 6 cl Limettensaft
  • 8 Eiswürfel
  • Angostura-Bitter
Zubereitung

Im ersten Shakegang den Pisco, Zuckersirup, den Limettensaft und das Eiweiß in den Shaker geben und 1o Sekunden gut shaken. Dann das Eis hinzugeben und nochmal 10 Sekunden mixen. In 2 Gläser abseihen und kurz abwarten, bis sich der Eiweißschaum oben gebildet hat. Je nach Geschmack ein oder zwei Tropfen des Bitter draufgeben.

4. Batida aus Brasilien

Batida Cocktail it Messbecher und Eiswürfel sowie Minze garniert

Batida ist kein eigener Cocktail, sondern beschreibt vielmehr eine Cocktailart. Dies besteht immer aus Cachaca, Rohrzucker, meist etwas Wasser und verschiedenen Fruchtsäften oder Fruchtmark. Wir kennen hauptsächlich den Batida de Coco. Hier bei uns wird dies als Kokosnuss-Likör verkauft. In Brasilien jedoch werden die Batidas frisch zubereitet und eisgekühlt in Karaffen serviert. Die beliebtesten, neben Batida de Coco, sind Batida de Maracuja, Batida de Limao, Batida de Mel, Batida de Manga und Batida de Caju.

Rezept
  • 4 cl Cachaca
  • 4 cl Batida de Coco
  • 7 cl Ananassaft
  • 2 cl Schlagsahne
  • Crushed Ice
Zubereitung

Das Eis in Glas füllen, Dann den Batida de Coco, Ananassaft und die Schlagsahne in einen Shaker geben, mixen und ins Glas abseihen. Der Saft kann auch beliebig ausgetauscht werden. Am besten gegen eine der oben beschriebenen Varianten.

5. Coquito aus Puerto Rico

Coquito Cocktail auf einem Tisch mit Zitmstangen

Nun haben wir ja nicht das ganze Jahr über Sommer und deshalb gibt es zum Schluss noch den Coquito, der dem Eierpunsch recht ähnlich ist und auch in Puerto Rico hauptsächlich zur Weihnachtszeit getrunken wird. Eine typische Zutat des Coquito ist

Rezept
  • 4 cl weißer Rum
  • 125 ml Kokosmilch
  • 125 ml Kondesnmilch
  • ¼ Teelöffel Zimt
  • ¼ Teelöffel Muskat

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Mixer geben und solange mixen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Danach den Coquito ca. 2 Stunden lang in den Kühlschrank stellen und anschließend in ein Glas umfüllen und kalt genießen.

 

Die Drinks sind also gesichert, jetzt fehlen noch die richtigen Songs, um die Cocktailstimmung anzuheizen. Hier sind zwei Vorschläge. Der vermutlich bekannteste Song, in dem einer der oben genannten Cocktails vorkommt und einer, der einen Teil des südamerikanischen Kontinents feiert. Mitsingen und tanzen garantiert.

 

Rupert Holmes - Escape (Youtube)

The Four Tops - Loco in Acapulco (Youtube)

 

Cheers.
Konstantin

 

Shop now